| |

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff Die ganze Welt in einem Garten

Mildes Klima und südliche Flora. Am sonnigen Hang oberhalb von Meran, wo einst Kaiserin Sisi flanierte, erstrecken sich die blühenden Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Verteilt auf 12 ha Gelände finden Sie die Hauptattraktionspunkte der Gärten: Sonnengärten, Wasser- und Terrassengärten, Waldgärten und Landschaften von Südtirol.

Geöffnet vom:

  • 25. März - 15. Oktober: täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr (letzter Einlass: 18.00 Uhr)
  • 16. Oktober – 31. Oktober: 9.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass: 17.00 Uhr)
  • 1. November – 15. November : 9.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass: 16.00 Uhr)
  • Freitags im Juni, Juli und August: 9.00 – 23.00 Uhr (letzter Einlass: 22.00 Uhr)

Kein Ruhetag! Planen Sie drei bis sechs Stunden für Ihren Besuch ein.

Einzigartige Gartenwelten in Meran!

Weiters liefern 11 Pavillons Botanik auf einen Blick. Im Zentrum der Gärten thront das Schloß. Graf Trauttmansdorff hatte es aus mittelalterlichen Ruinen wieder errichten lassen; Kaiserin Sisi wohnte zweimal zur Winterkur darin. Nun wurde es zu einem Museum umgebaut, das 200 Jahre bewegte Tiroler Tourismusgeschichte erzählt.

Nützliche Informationen: www.trauttmansdorff.it